Nach meinem erfolgreichen Schulabschluss gönnte ich mir eine kleine Pause um mich intensiver mit der Programmierung zu befassen, die ich Ende November 2012 begann. Dabei machte ich mir fast täglich Gedanken über Begriffe wie "individuell" und "neu" um einzigartige Erweiterung für das weltbekannte Spiel "Minecraft" zu entwickeln und umzusetzen.

Fehler tauchen hierbei nur sehr wenige auf, die auch schnellstmöglich nach der Entdeckung beseitigt werden. Denn Fehler gibt es gar nicht. Es ist nur ein Kurzwort für das, was die Mehrheit der Menschen als nicht richtig empfindet.


Da das Internet nicht aufhört zu wachsen, habe ich mich dazu entschlossen als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung daran mitzuarbeiten um es weiter zu verbessern.

Freizeit

Statt jeden Tag vor dem PC zu sitzen nutze ich ab und zu die Gelegenheit Tischtennis zu spielen um mich körperlich fit zu halten.

Minecraft als Spielempfehlung

Das besondere daran ist die blockartige Welt, sowie die standardmäßige 16-Pixel-Grafik. Diese, sowie das Spiel an sich, kann jedoch beliebig geändert und erweitert werden, was es noch interessanter macht.

Erst probieren, dann urteilen.

"Einen Fehler begangen haben und ihn nicht korrigieren. - Erst das ist ein Fehler."

Konfuzius